Thomas Straub

Die Arbeit o.T. (Rorschach Test), die Thomas Straub speziell für die case study – Vitrine gefertigt hat, verbindet einen in der Natur gefundenen Ast mit einem gespiegelt nachgeschnitzten Ast auf untrennbare Weise sehr eindrücklich. Dabei wirft Thomas Straub Fragen nach dem Verhältnis von Natur und Kultur, ebenso wie nach Original und Kopie auf, womit er wiederum den Begriff des künstlerischen Meisterwerkes neu auslotet und mit unserer Wahrnehmung sowie eigenen freien Assoziationen spielt. Zugleich verweist er durch den Titel auf die Praxis des psychologischen Rorschach-Testes, bei dem vermittels gespiegelter Tintenklekse durch Assoziationen mit den zufälligen Formbildungen Rückschlüsse auf die Psyche des Betrachters angestellt werden.

DSC_0236

Thomas Straub, geboren 1976 in Villingen, lebt und arbeitet in Köln. Nach einer Ausbildung zum Holzbildhauer in Oberammergau studierte Thomas Straub von 2001 – 2003 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und dann von 2003 – 2007 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, wo er seine Studien als Meisterschüler von Prof. Harald Klingelhöller abschloss.

DSC_0244

Textheft zum Projekt:

Text Julia Thiemann Thomas Straub

Advertisements