Anna Grunemann

Anna Grunemann zeigt ihre skulpturale Intervention „Sicherheit s Verwahrung“ (2013) vom 19. September bis zum 20. Oktober 2013 in der case study – Vitrine. Indem sie ihr eigenes Fahrrad in einer performativen Aktion in die Glasvitrine verbrachte und die Lichtanlage des Fahrrades mit Solarzellen und einem Bewegungsmelder verband, stellt Anna Grunemann Fragen nach dem Verwahrcharakter der Ausstellungsvitrine, sowie unserem Umgang und dem Verständnis von Sicherheit. Durch die Bewegung des Betrachters aktiviert, erstrahlen bei Dunkelheit die Lichter des Fahrrades und lassen dieses auf neue Weise wahrnehmbar werden.

Anna Grunemann: Sicherheit s Verwahrung

Anna Grunemann: Sicherheit s Verwahrung

Anna Grunemann, geboren 1969 in Beeskow, lebt und arbeitet in Hannover. Sie studierte Mathematik und Kunsterziehung auf Lehramt in Erfurt und Freie Kunst an der Fachhochschule Hannover. Ihre Studien schloss sie als Meisterschülerin von Prof. Ulrich Baehr ab.

Anna Grunemann

Anna Grunemann

Textheft zum Projekt:

Text_AnnaGrunemann

Advertisements